Wo kann man Australiens Tierwelt in Queensland sehen?

Als ob Australiens Küste von Queensland nicht genug zu bieten hätte - das Great Barrier Reef, Ackerland und Wälder, weiße Strände und blaues Meer - ist es auch das perfekte Ziel, um eine Reihe schrulliger Kreaturen aus Down Under zu sehen.

Es gibt viele Zoos und Tierparks in Queensland, in denen Sie die ungewöhnliche Fauna hautnah erleben können - und vielleicht sogar einen Koala knuddeln können -, aber es ist nicht ganz dasselbe wie das Erkennen von Lebewesen in ihrem natürlichen Lebensraum. Machen Sie also einen Ausflug auf Nebenstraßen, besuchen Sie eine vorgelagerte Insel oder wandern Sie in den Nebelwald, und Sie werden mit wilden Begegnungen mit der einzigartigen Tierwelt Australiens belohnt.

Koalas

Magnetic Island ist ein großartiger Ort, um Koalas zu entdecken. © Warmlight / Getty Images

Ein scharfes Auge kann Koalas in Eukalyptuswäldern entdecken, selbst wenn Sie den Bruce Highway (die Hauptschlagader der Küste) entlang zoomen. Für eine genauere und gemächlichere Betrachtung ist jedoch Magnetic Island der beste Ort. Der Ort, an dem Sie diese lethargischen Beuteltiere sehen können, ist der 2,8 km lange Festungsweg, der durch den Eukalyptuswald zu den Spuren des Zweiten Weltkriegs führt und einen herrlichen Blick auf das Korallenmeer bietet. Gehen Sie langsam und schauen Sie in Baumgurken. Sobald Sie einen Koala gefunden haben und wissen, wonach Sie suchen müssen, werden die anderen leichter zu erkennen.

Kängurus

Die schlechteste Zeit, um ein Känguru zu sehen, ist, wenn es vor Ihr Fahrzeug springt. Während Sie so gut wie garantiert das berühmteste Tier des Landes bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang auf Straßen sehen, hoffen Sie, dass es nicht während der Fahrt ist! Dies sind die besten Tageszeiten für Spaziergänge auf dem Festland und im offenen Hinterland, wo Kängurus häufig noch häufiger vorkommen als Menschen.

Wallabies

Jeden Tag um Sonnenuntergang in der Geoffrey Bay auf Magnetic Island steigen lokale Felswallabys von den Felsen zur Küste hinab. Ein kleiner Schwarm Einheimischer und Touristen trifft sie und obwohl man die Tiere eigentlich nicht füttern sollte, tun es leider einige. Dies ist jedoch kein Zoo, und es ist unvergesslich, diese sanften und äußerst niedlichen Tiere aus nächster Nähe zu sehen.

Wallabies sind kleiner als Kängurus © Artush / Shutterstock

Long Island auf den Whitsunday Islands hat eine weniger zahme Population von Wallabys und Sie werden sie wahrscheinlich überall auf der Insel im Busch und abseits der vielen bewaldeten Wanderwege sehen.

Schnabeltier

Etwa 30 km nördlich von Mackay führt eine lange, kurvenreiche Straße aus dem Flachland nach Westen in die hohen Nebelwälder des Eungella-Nationalparks. Hier, direkt an der Straße zwischen den kleinen Städten Eungella und Broken River, können Sie am besten Schnabeltier, das berüchtigt zurückgezogen lebende, aber berühmte Monotrem (eierlegendes Säugetier), beobachten. Sie können Schnabeltiere von einer Aussichtsplattform aus aus erspähen, von der Sie wahrscheinlich mehrere sehen, oder Ihr Glück auf nahe gelegenen Bächen versuchen. Die besten Beobachtungszeiten liegen in der Dämmerung und in der Brutzeit im August, können aber jederzeit beobachtet werden.

Wale

Erleben Sie Buckelwale in Hervey Bay © wallaby / Shutterstock

Jedes Jahr von Juli bis Anfang November begeben sich Tausende Buckelwale auf ihrer Wanderung in die Antarktis in die geschützte Hervey Bay. Junge Kälber begleiten oft ihre Mütter und die Wale besuchen die Bucht in Gruppen von zwei bis zu einem Dutzend. Dies alles bedeutet, dass die Bedingungen für die Walbeobachtung spektakulär sind - erwarten Sie, dass Sie sich ganz nah kommen, sehen, wie sie herausspritzen und möglicherweise sogar brechen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis.

Seevögel

Für Seevögel begeben Sie sich direkt nach Lady Elliot Island, wo Sie von einer beeindruckenden Vielfalt und Menge nistender Vögel umgeben sind, darunter Austernfischer und Keilschwanz-Sturmtaucher. Halten Sie auf den Inseln im Hinterland von Queensland nach Kakadus mit Schwefelkronen Ausschau. Das mürrisch-alt-rauchende Kreischen dieses schneeweißen, atemberaubenden Vogels ist einer der besten kosmischen Witze der Region.

Entdecken Sie die schönen Sturmtaucher mit dem Keilschwanz entlang der Küste © feathercollector / Shutterstock

Echte Vogelsonderlinge werden so viele exotische Arten finden, dass wir sie hier kaum auflisten können. Schauen Sie sich Birds Queensland (birdsqueensland.org.au) an, um eine detailliertere Anleitung zu erhalten, was Sie erwartet.

Kasuar

Die Straße nach Mission Beach weckt die Erwartungen an Cassowary (ein flugunfähiger Vogel, der bis zu 1,9 m hoch wird) mit Straßenkreuzungszeichen. Tatsächlich sind die Vögel jedoch gefährdet und nur wenige Besucher haben das Glück, einen zu sehen. Wie bei Kängurus ist es jedoch am schlimmsten, diese exotische Kreatur zu sehen, wenn sie gegen Ihre Windschutzscheibe kracht. Machen Sie es also langsam. Die meisten Menschen neigen dazu, die Vögel in Dschungelrändern entlang der Strände an der Nordküste zu sehen. Gute Wetten gibt es überall von Etty Bay bis Mission Beach.

Dingos

Auf Fraser Island ist eine einzigartige Dingo-Art beheimatet. © Darren Tierney / Shutterstock

Fraser Island-Dingos gelten aufgrund ihres geschützten Status als die genetisch reinsten der Welt. Dies macht diese mystische Sandinsel zu einem der besten Orte, um sie in freier Wildbahn zu beobachten. Manche Menschen haben das Glück, die Hunde auf Tagesausflügen zu sehen, aber im Allgemeinen sind Ihre Chancen besser, wenn Sie in der Nähe der Strände übernachten (sie lieben es zu schwimmen und zu fischen). Auch wenn Sie keine Gelegenheit haben, einen Dingo zu sehen, sollten Sie aufmerksam zuhören, wenn Aussichtsflugzeuge auf der Insel starten - die Hunde heulen zu diesen Zeiten oft.